Ekaterina Kirsanova

Ekaterina Kirsanova wurde 1994 in Krasnodar, Russland geboren.

Ihr musikalischer Weg begann in ihrer Heimatstadt im Alter von 7 Jahren mit der Geige, ab dem Jahr 2010 studierte sie an der Rimskij-Korsakov-Musikkolleg (Krasnodar).
Während des Studiums sammelte sie ihre erste solistische Erfahrung durch zahlreichende Auftritte mit Begleitung des Sinfonieorchesters Krasnodar
und des Kammerorchesters der Moskauer Konzert-und Philharmonievereinigung. Zwischen 2010-2011 wurde Ekaterina mit einem Stipendium des russischen Kulturfonds ausgezeichnet.
Nach ihrem Studium in Krasnodar ging sie im Jahr 2013 nach Würzburg und setzte ihr Studium als Geigerin in der Klasse von Prof. Grigori Zhislin fort.
Ein Jahr später entschied sie sich nach einer Begegnung mit Prof. Nimrod Guez, zur Bratsche zu wechseln.

Seit dem Jahr 2016 tritt Ekaterina ständig mit ihrem Duo-Partner Robert Umanskiy (Klavier, HfM Dresden) auf und ist seit April 2018 Stipendiatin der Paul-Hindemith-Orchesterakademie.

In ihrem Leben neben der Musik tanzt Ekaterina Tango, kocht und schwimmt gern. Außerdem hat sie ein Faible für Barkeeping.