Bogdan Michael Kisch

Bogdan Michael Kisch, geboren 1990 in Cluj-Napoca, Rumänien, erhielt seinen ersten Cellounterricht im Alter von sechs Jahren. Seit 2008 studiert er in der Klasse von Prof. Martin Ostertag in Karlsruhe, von September 2015 bis 2017 war er Stipendiat der PHO.

Er gewann zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, u.a. beim Internationalen Kammermusikwettbewerb in Val Tidone, Italien, beim Johannes Brahms Wettbewerb in Pörtschach, Österreich, ein Stipendium der Richard-Wagner-Stipendienstiftung und den ersten Preis beim Kammermusikwettbewerb der Polytechnischen Gesellschaft Frankfurt/Main.

Derzeit ist er Stipendiat der Oscar und Vera Ritter-Stiftung und der Yehudi Menuhin Stiftung „Live Music Now“.

Bogdan Michael Kisch gewann im April 2017 das Probespiel für eine feste Stelle im Frankfurter Opern- und Museumsorchester und trat die Stelle zur Saison 2017/18 an.